What a wonderful World

Ganz gleich, ob sonnendurchflutete Südseestrände, mediterrane Küstenlandschaften, ein Sprung ins kühle Nass oder urbanes Großstadt-Flair – auch zur Weihnachtszeit nehmen Düfte uns olfaktorisch auf Entdeckungsreisen zu den schönsten Plätzen der Welt mit.

Davidoff

Davidoff

lassisch für SIE & IHN. Aufregend und belebend wie eine schäumende Meeresbrandung, verkörpert COOL WATER WOMAN die Weite des Ozeans. Frische, fruchtige Komponenten aus Zitrusnoten, Quitte, schwarzer Johannisbeere, Ananas und Honigmelone harmonieren darin mit einem Bouquet aus Lotusblüten und Wasserlilien. Das zarte Herz aus Mairose, Jasmin und Maiglöckchen wird durch reiche, warme Töne von Schwertlilie, Vetiver und Sandelholz abgerundet. Ebenfalls von Wasser inspiriert, ist der Kultduft DAVIDOFF COOL WATER MAN, ein aromatisch-frisches Eau de Toilette mit einer intensiven Kopfnote aus Pfefferminze und Lavendel. In der Herznote dominieren kraftvolle Wellen aus Eichenmoos, Geranie und Sandelholz, ergänzt durch warme, sinnliche Töne von Amber und Moschus in der Basis.

Armani

Armani

So erfrischend wie ein Sprung ins tiefe Blau des Meeres, präsentiert sich das maskuline ACQUA DI GIÒ PROFONDO EAU DE PARFUM als Hommage an unumstößliche Werte wie Freiheit, Natur, Sensibilität und Ästhetik. Prickelnde Essenzen aus Bergamotte und grüner Mandarine treffen darin auf einen ultramarinen, fast eisblauen Ton frischer Calone- und Aquazonenoten. Markant männlich verschmelzen holziges Patschuli und sinnlicher Moschus mit den salzigen Anklängen eines mineralischen Amberakkord in der Basis.

Jean Paul Gaultier

Jean Paul Gaultier

Der heißeste Matrose der Welt präsentiert sich in LE MALE LE PARFUM EAU DE PARFUM INTENSE, der neuesten Version des Kultduftes LE MALE, als fescher Kapitän. In Einklang mit der stürmischen See und seinem Schiff – orientalisch, holzig, verwegen. Die Komposition startet als warmer, auflebender Wind aus Kardamom, während Vanillewolken in atemberaubenden Formationen den Himmel erheitern. Ein Hauch Lavendel aus dem Süden verleihen der Essenz Tiefe und Natürlichkeit.

Burberry

Burberry

HER INTENSE ist eine kühne und doch elegante Interpretation des Original Eau de Parfums, der als komplexer Duft die kraftvolle Energie Londons einfängt. Der Klassiker wird in dieser dunklen, fruchtigen Interpretation mit den üppigen, anspruchsvollen und gewagten Noten von fruchtiger Brombeere und Kirsche, exotischem Jasmin und warmer Benzoe intensiviert. Im spannenden Kontrast dazu steht ein leichter Akkord von Jasmin und Veilchen, der elegant kühne Freiheit symbolisiert.

Hermès

Hermès

Als Symbol für die Reise zum Mittelpunkt der Erde und zum innersten Ich, vereint TERRE D‘HERMÈS in höchster Konzentration, einen ausgeprägten Stil sowie maskuline Attribute. Ein Duft für den Mann von Welt, olfaktorisch umgesetzt mit strahlenden Grapefruit- und Orange-Akzenten, einem mineralischen Herz aus Feuerstein und warmen Hölzern.

Lancôme

Lancôme

Der beliebte Duftklassiker TRÉSOR feiert seinen 30. Geburtstag. Aufgebaut auf einer einzigartigen Rosennote offenbart das klassische Eau de Parfum eine bemerkenswert abgerundete olfaktorische Unterschrift mit einem floralen Bouquet aus Rosen-, Aprikosen- und Pfirsichblüten, umschmeichelt von einem Herz aus Maiglöckchen, Vanille, Vanilleblume, und Iris. Die sinnlichen Basisnoten werden von Sandelholz und Moschus bestimmt.

Bottega Veneta

Bottega Veneta

Holzig-floral versprüht der Damenduft ILLUSIONE mit Bergamotte und schwarzer Johannisbeere feine Aromen, auf die feminine Orangenblüte und grüne Feige in der Herznote folgen. Im Fond des Eau de Parfum sorgen Olivenholz und Tonkabohne für eine warme Basis. Holzig-zitrisch ist die maskuline ILLUSIONE-Version von einer Kopfnote aus Zitrone und Bitterorange geprägt, die durch Tonkabohne, Balsamtanne, kräftigem Vetiver und weißem Zedernholz eine energetisch sinnliche Männlichkeit ausstrahlt.

Trussardi

Trussardi

1984 erstmals lanciert, zählt UOMO zu den zeitlosen Kultdüften, die durch die Neuerfindung klassischer Duftnoten in Kombination mit modernen Elementen faszinieren. Die Kopfnote des Eau de Toilette setzt auf Zitrone, Bergamotte und Galbanum, die zum Herz aus Veilchen und Geranie führen. Zeitgleich fügt Muskatellersalbei Raffinesse hinzu, die vom luxuriösen Lederakkord und strukturierten Patschuli verstärkt wird. Diese edle Essenz verleiht dem Duft Charakter und Wärme.

Hermès

Hermès

L’OMBRE DES MERVEILLES widmet sich der wundervollen Welt von Licht und Schatten. Ebenso kontrastreich treffen sich darin in einem harmonischen Zusammenspiel die hellen Akkorde von prickelnden Zitrusnoten und warmer Tonkabohne auf dunklem, aromatischem Schwarztee und einem Hauch mystischen Weihrauch. Umrahmt wird diese gegensätzliche Essenz von Holznoten und einem feinem Kaschmirschleier.

Lesen Sie auch

Wirkung ohne Nebenwirkung

Während des Schlafs steigt deren Regenerationsfähigkeit und der Kollagenaufbau – ein wichtiger Faktor für ein …